• Telefon: 05171 / 58 33 966
  • info@hagengmbh.de
  • Paul-Ehrlich-Weg 3, 31226 Peine

Betreuung nach DGUV Vorschrift 2


Durch die DGUV Vorschrift 2 gibt es mit der Unfallverhütungsvorschrift erstmals für Berufsgenossenschaften und Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand eine einheitliche, gleichlautende Vorgabe zur Konkretisierung des Arbeitssicherheitsgesetzes (ASiG). Die Vorschrift beschreibt neben der erforderlichen Qualifikation und Fachkunde der eingesetzten Betriebsärzte und Sicherheitsfachkräfte vor allem die Aufgaben der Betreuung sowie die verschiedenen Modelle, die sich in Grundbetreuung und anlassbezogene Betreuung unterteilen.


Die Vorschrift beschreibt neben der erforderlichen Qualifikation und Fachkunde der eingesetzten Betriebsärzte und Sicherheitsfachkräfte vor allem die Aufgaben der Betreuung sowie die verschiedenen Modelle, die sich in Grundbetreuung und anlassbezogene Betreuung unterteilen.

 

Zu den Aufgaben der Grundbetreuung gehören die Unterstützung bei

  • der Erstellung bzw.
  • der Aktualisierung der Gefährdungsbeurteilung
 

Die Gefährdungsbeurteilung besteht aus einer systematischen Feststellung und Bewertung von relevanten Gefährdungen der Beschäftigten. Aus der Gefährdungsbeurteilung sind entsprechende Arbeitsschutzmaßnahmen abzuleiten.

 

Der Unternehmer ist darüber hinaus verpflichtet, betriebsärztliche oder sicherheitstechnische Betreuung bei besonderen Anlässen in Anspruch zu nehmen.
Diese können unter anderem umfassen:

  • Planung, Errichtung und Änderung von Betriebsanlagen
  • Einführung neuer Arbeitsmittel, die ein erhöhtes Gefährdungspotential zur Folge haben
  • Gestaltung neuer Arbeitsplätze- und Abläufe
  • Einführung neuer Arbeitsstoffe bzw. Gefahrstoffe
  • Untersuchungen von Unfällen und Berufskrankheiten
  • Erstellung von Notfall- und Alarmplänen
 

Mit uns können Sie diese Grundlagen vorschriftsgemäß erfüllen. Einfach, schnell, kompetent und IT- gestützt.